Highlights

Den spektakulären Weitblick von der Gisliflue geniessen, auf dem Fricktaler Chriesiwäg die Kirschblüte bewundern oder beim Besuch der historischen Altstadt Laufenburg in die Geschichte eintauchen – hier verraten wir Ihnen, welche Highlights Sie während Ihrem Aufenthalt im Jurapark Aargau auf keinen Fall verpassen dürfen! Lassen Sie sich inspirieren und planen Sie Ihr #bestof-Jurapark-Erlebnis.

Naturperlen

 

Mehr ➔

Naturperlen
Naturperlen

Aussichtspunkte

 

Mehr ➔

Aussichtspunkte
Aussichtspunkte

Pflück-mich-Bäume

 

Mehr ➔

Pflück-mich-Bäume
Pflück-mich-Bäume
  • Beschreibung
  • Karte


Saison

Ganzjährig

Kontakt

Jurapark Aargau
Linn 51
5225 Bözberg
Tel. +41 (0)62 877 15 04

www.jurapark-aargau.ch

Sonnenbergturm

Wer die 99 hölzernen Treppenstufen überwindet, wird mit einer tollen Rundsicht belohnt. An Sonn- und Feiertagen bewirten die Naturfreunde Möhlin das Turmstübli.

Schon 1913 wurde der Sonnenbergturm mit seiner Aussichtsplattform in 22 Metern Höhe errichtet. Damit heute die hervorragende Rundumsicht genossen werden kann, war jedoch viel Arbeit nötig.

Im Oktober 1875 fand die Einweihung des ersten Sonnenbergturms – auch Hochwacht genannt – statt. Mitglieder des Rheinfelder Kurvereins initiierten dieses Projekt. Mit einem Darlehen von 600 Franken wurde ein regionaler Handwerker mit dem Bau des hölzernen Turms beauftragt. Doch bereits in den kommenden Jahren zerfiel die nicht besonders solide gebaute Holzkonstruktion wieder. Der «Sonnenbergfreund» Hans Jäger nahm die Sache schliesslich selbst in die Hand und sammelte Geld für einen neuen, robusteren Aussichtsturm. Sein Vorhaben bewarb er aktiv in Zeitungsartikeln und stiess damit auf grosses regionales Interesse. 1913 wurde schliesslich der bis heute stehende neue Sonnenbergturm gebaut.

Unterhalten wird der Sonnenbergturm vom Verein Naturfreunde Möhlin, welche auch das «Turmstübli» betreiben.

Anreise: Ab der Bushaltestelle Maisprach, Dorf zu Fuss in 1h oder mit dem Velo in 20min.

Wandertipp: Die erste Etappe des Fricktaler Höhenwegs von Rheinfelden nach Zeiningen (3h) führt direkt am Sonnenbergturm vorbei.

Zusatzinformationen

Preis-Infos

An Wochentagen: Der Besuch ist kostenlos, eine Spende von CHF 1.- wird gerne angenommen (Kasse in der Wand).
An Wochenenden: Die Eintrittsgebühr von CHF 1.- wird am Kiosk entgegengenommen. Es kann nur Bar bezahlt werden.

Verpflegung: An Sonn- und Feiertagen wird das «Turmstübli» vom Verein Naturfreunde Möhlin bewirtet. Weht die Schweizer Fahne auf dem Dach des Turms, so hat das Beizli geöffnet.

Einkaufen: Jurapark-Produzent Bäckerei Maier in Zeiningen

Buchbare Angebote: Eine Führung zum Sonnenbergturm kann beim Jurapark Aargau gebucht werden.

Kinderwagen & Barrierefrei: nicht geeignet

Saison

Ganzjährig

Öffnungszeiten

Der Aussichtspunkt ist ganzjährig zugänglich.
Die Öffnungszeiten des «Turmstübli» finden Sie unter:
www.naturfreunde-moehlin.ch

ÖV-Haltestelle

Maisprach, Dorf Fahrplan SBB

Infrastruktur

Parkplätze: Auf der Möhliner Höhe oder dem Zeinigeregg (von beiden Orten ca. 20min Fussweg zum Turm). Für ein authentisches Naturpark-Erlebnis empfehlen wir die Anreise mit dem ÖV.

Feuerstelle: Direkt neben dem Sonnenbergturm. Zwei Roste, Holz und Sitzgelegenheiten sind vorhanden.

Spielplatz: direkt neben dem Sonnenbergturm

WC: direkt beim Sonnenbergturm, nur während den Öffnungszeiten des «Turmstüblis» zugänglich

  • Spielplatz
  • Picknickplatz
  • Feuerstelle
  • WC

Sonnenbergturm