Geschäftsstelle Jurapark Aargau
Linn 51
5225 Bözberg
Telefon +41 (0)62 877 15 04
info@jurapark-aargau.ch

Im Kulturrausch

Engagierte Menschen und Organisationen erhalten im Jurapark Bräuche und Traditionen am Leben, die anderswo längst verschwunden sind. Das Handwerk der Flösser, Seiler und Nagler gehört zwar der Vergangenheit an, gerät aber durch Anlässe, Museen und Themenwege nicht in Vergessenheit. Auch traditionelle Feste wie die Eieraufleset oder die alemannische Fasnacht in Laufenburg erfreuen sich nach wie vor grosser Beliebtheit.
Zahlreiche Jurapark-Dörfer haben bis heute ihren ursprünglichen Charakter bewahrt und verfügen über ein Ortsbild von nationaler Bedeutung. Nicht zuletzt finden sich im Jurapark auch bedeutende Zeitzeugen wie die bronzezeitliche Siedlung bei Wittnau, der römische Wachtturm in Rheinsulz, mittelalterliche und spätbarocke Kirchen sowie mehrere Schlösser, Burgen und Ruinen. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die Ruinen Schenkenberg und Alt-Tierstein sowie das heute als Schulheim genutzte Schloss Kasteln.


Buchbare Angebote

Von historischen Flossfahrten über römische Weine und Dichterspaziergänge und Alabaster-Schnitzen bis zum Theatersportkurs mehr


Museen im Jurapark

Von Hexen über Saurier bis Velos: Die vielfältigen Museen im und um den Park mehr



Vergessenes Handwerk

Wer kennt sie noch, die Flösser, Seiler und Nagler? Vielerorts in Vergessenheit geraten, werden diese Handwerke im Jurapark noch aufrechterhalten. mehr


Auf den Spuren der Römer

Lange Zeit prägten die römischen Besatzer den Jurapark. Neben den Relikten, die sie hinterlassen haben, bleibt auch ihre ausgeklügelte Weinbaukultur im Park bestehen. mehr



Ruinen

Auf den Hügeln des Juraparks finden sich ehemalige Festungsanlagen römischer und mittelalterlicher Herkunft. Fast alle von ihnen bieten neben ihrer spannenden Geschichte auch einen fantastischen Blick über die Jurahöhen. mehr


Laufenburg bis Stilli: Flösserweg

Folgen Sie heute demselben Weg, den einst die Flösser begangen haben: Spannendes über die Flösserei und eine verträumte Landschaft. mehr



Wittnau: Martinsweg

Von der Martinskirche aufs Horn und wieder zurück, vorbei an christlichen und keltischen Kultstätten mehr


Werkstatt Schenkenbergertal

Römer, Müller und Ammoniten hautnah erleben mehr



Laufenburg: kultSCHÜÜR

In der renovierten Scheune aus dem 18. Jahrhundert finden ab 2014 regelmässig Kurse, Ausstellungen und Theateraufführungen statt.  mehr


Eierleset

Uralte Ostertradition, die in mehreren Dörfern noch beliebt und lebendig ist mehr



Zuzgen: Barockkirche St. Georg

Wunderschönes, geschichtsträchtiges Bauwerk im Fricktal mehr


Wittnau: Buschbergkapelle

Kapelle, Kraftort, Keltisches Grab - Geschichte und Geschichten in idyllischer Umgebung mehr